Chronischer Schmerz

Linderung bei chronischen Schmerzen

Oft machen Rückenschmerzpatienten regelrecht Karriere. Die Betroffenen gelangen von Arzt zu Arzt und von Therapie zu Therapie, ohne dass die Schmerzen tatsächlich verschwinden. Ganz im Gegenteil: Viel zu häufig verursachen vermeidbare offene Bandscheiben-Operationen wiederum Schmerzen. Gerade bei Patienten mit chronischen Beschwerden genügt eine schnelle Diagnose meist nicht.

Auch bei chronischen Schmerzen stellt die Klärung der organischen, das heißt körperlichen Ursache für die Beschwerden die Grundlage für eine erfolgreiche Therapie dar. Dafür stehen verschiedene schonende Methoden zur Verfügung. Doch im Mittelpunkt muss der Patient als Ganzes stehen: Oft spielen soziale und psychische Faktoren wie Beruf, Familie und soziales Umfeld, Körpergewicht und Fitness für den Erhalt chronischer Schmerzen eine zentrale Rolle.

Eine sinnvolle Therapie für chronische Rückenschmerzen muss daher individuell sein. Das geht nicht ohne eine gründliche Untersuchung durch den Arzt. Die folgenden so genannten minimal-invasiven Therapiemöglichkeiten und ihre Begründungen (Indikationen) sollen daher nur einen ersten Einblick geben in das Behandlungsspektrum, das selbst bei chronischen Rückenschmerzen eine deutliche Linderung verschaffen kann.

Injektionstherapie
Ziel einer Injektionstherapie ist es, die Schmerzspirale aus Schwellung, Entzündung und Schmerz an der Nervenwurzel zu unterbrechen.

Wirbelgelenksblockade
Bei der Facettenblockade wird der Schmerz an der Wirbelsäule gezielt und kurzfristig ausgeschaltet, um seine Ursache sicher zu stellen.

Thermosondenbehandlung am Wirbelgelenk
Die Thermosonde wird gegen schmerzhafte Veränderungen in den kleinen Gelenken der Hals- oder Lendenwirbelsäule eingesetzt.

Schmerzkatheter-Therapie
Viele offene Bandscheiben-Operation können mit der Kathetermethode vermieden werden.

Microlaser (Laser-Nukleotomie)
Chronische Schmerzen, denen Bandscheiben-Schäden zugrunde liegen, können mit dem Laser schonend behandelt werden.